Der rbb macht Museum

Bild von Ina Hall auf Pixabay

Seit Wochen sind die Museen coronabedingt geschlossen. Trotzdem müssen wir nicht draußen bleiben. Seit Ende März lädt der Rundfunk Berlin Brandenburg unter dem Motto „Der rbb macht’s“ zu TV- und Online-Rundgängen durch einige der schönsten Museen in unserer Region. Die Rundgänge gibt’s immer sonntags im linearen Fernsehen – und danach für ein Jahr in der Mediathek sowie bei rbbKultur.de und im Youtube-Kanal des Senders.

Foto: David von Becker, Staatliche Museen zu Berlin

Das Alte Museum

Los ging’s am 28. März im Alten Museum, der Keimzelle der Berliner Museumsinsel. Das markante Haus direkt am Lustgarten wurde von Karl Friedrich Schinkel zwischen 1823 und 1830 erbaut. Der stellvertretende Leiter der Antikensammlung Dr. Martin Maischberger zeigt die interessantesten Exponate.

Museum Barbarini in Potsdam

Das Museum Barberini hat erst Ende Februar eine umfangreiche Retrospektive mit Werken des französischen Malers Claude Monet eröffnet. Nur wenige Tage später musste das Haus schließen. Daniel Zamani, Kurator der Ausstellung, die den Titel „Monet. Orte“ trägt, erläutert anhand ausgewählter Werke, wie Monet arbeitete, wie sich der Künstler entwickelte und lässt uns in dessen Welt tief eintauchen.

Alte Nationalgalerie

Die Alte Nationalgalerie wurde von 1866 bis 1876 nach den Plänen von Friedrich August Stüler erbaut. Sie gilt als eine der bedeutendsten Museumsarchitekturen des 19. Jahrhunderts. Gezeigt werden 3.500 Werke des gesamten 19. Jahrhunderts, darunter Schlüsselwerke des Klassizismus und der Romantik. Zu den Highlights gehören bedeutende Gemälde von Caspar David Friedrich, wie „Mönch am Meer“ oder „Abtei im Eichwald“. Chefrestauratorin Kristina Mösl erläutert, wie sie mit ihrem Team diese Schlüsselwerke wiederhergestellt hat.

Neues Museum

Nächste Station: Neues Museum. Der Archäologe Manfred Nawroth führt ebenso fachkundig, wie spannend und unterhaltsam durch die Ausstellung der Vor-und Frühgeschichte und zeigt Highlights wie den Berliner Goldhut.

Berlinische Galerie

Die Ausstellung „Kunst in Berlin 1880 – 1980“ in der Berlinischen Galerie ist eine interessante Zeitreise. Für die rbb Zuschauerinnen und Zuschauer öffnet Direktor Thomas Köhler exklusiv die Ausstellung und führt durch 100 Jahre Berlinische Kunstgeschichte.

Deutsches Historisches Museum

„Wilhelm und Alexander von Humboldt“ ist die erste große Ausstellung über die Brüder in Deutschland. Die Schau im Deutschen Historischen Museum endete offiziell am 19. April. Exklusiv führen die beiden Kuratoren Bénédicte Savoy und David Blankenstein durch die Ausstellung und werfen dabei einen neuen Blick auf die Forscher und ihre Zeit.

Fazit

Eine tolle Aktion von rbbKultur!

Infos: Der rbb macht’s
Museen: Altes Museum, Museum Barberini, Neues Museum, Alte Nationalgalerie, Neues Museum, Berlinische Galerie, Deutsches Historisches Museum

Bild von Jens Junge auf Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.